Weiter
Zurück
Anmelden

Einloggen

Username *
Password *

Aufräumarbeiten im Dorfertal sind angelaufen

Bild: Hans Berger

Vergangenes Wochenende, am 5. und 6. August, richteten Unwetter in unserem Gemeindegebiet enorme Schäden an. Bereits am Sonntag besuchten LH Günther Platter und Bezirkshauptfrau Olga Reisner unsere Gemeinde und sagten umfangreiche Unterstützung für die Schadensbehebung zu.

Schwer in Mittleidenschaft gezogen wurden bei den Unwettern große Teile des Dorfertales bis zur Einmündung in den Ködnitzbach. Bei Begehungen am 7. und 8. August von Baubezirksamt, Abteilung Wasserwirtschaft, Wildbach- und Lawinenverbauung, Amt für Landwirtschaft und Gemeinde Kals wurden die Schäden aufgenommen und beziffert.  Die Schadenssumme übersteigt nach ersten Schätzungen vermutlich 1,0 Mio.

Der Fahrweg ins Dorfertal ist an mehreren Stellen weggespült bzw. unterspült, viele Brücken wurden zerstört oder stark beschädigt, Uferböschungen durch ausbrechende Wassermassen zerstört. Ebenso wurden im Bereich der Verbindung nach Großdorf große Hangabrutschungen für die Brücke zur Gefährdung.

Der bei Gästen und Einheimischen sehr beliebte Nationalpark Lehrweg entlang der Kalser Stockmühlen wird langfristig gesperrt bleiben, es sind massive Schäden im gesamten Bereich entstanden. Sehr zu beklagen ist der Verlust der "Rogler Mühle", die von den Fluten gänzlich weggespült wurde.

Vordringlichste Aufgabe ist es nun, die Befahrbarkeit des Dorfertales herzustellen sodass die Almwirtschaft wieder aufgenommen werden kann und die beliebten Wanderziele wieder erreichbar sind.

Ein herzlicher Dank ergeht an alle Unterstützer, sei es von behördlicher Seite, aber auch allen freiwilligen HelferInnen, die sich während und nach dem Unwetter jederzeit zur Verfügung gehalten haben!