Weiter
Zurück
Anmelden

Einloggen

Username *
Password *

Ausstellungseröffnung "Kalser Wurzeln"

Bgm. Erika Rogl und Andrea Baumüller
Am 25. und 26. Jänner 2018 fand in Kals am Großglockner die Tagung der Zukunftsorte unter dem Motto "kultur ver_bindet" statt. Auftakt der Veranstaltung war die Ausstellungseröffnung von Andrea Baumüller. Das Team der Bücherei Kals sorgte für das leibliche Wohl.

Nach 2008 war es das zweite Mal, dass Andrea Baumüller, geb. Unterweger, vlg. Spöttling, im Haus de calce ausstellte. Andrea, die schon jahrelang in Nordtirol lebt, ist eine typische "Ausheimische", die den Blick auf ihre Heimat Kals aber nie verliert und sich hier immer noch "tief verwurzelt" fühlt. Dies ist auch Thema dieser Ausstellung und passt wunderbar zum Leitmotiv der Veranstaltung am 25. und 26. Jänner in Kals: kultur ver_bindet.

Das Team der Bücherei sorgte bei der Vernissage ab 18:00 Uhr in bereits gewohnter Weise für das leibliche Wohl der zahlreichen Besucher. Diesmal musste der offizielle Teil sogar in das Sitzungszimmer verlegt werden, da auch viele Vertreter der Zukunftsorte es sich nicht nehmen ließen dabeizusein. Edith und Thomas umrahmten mit den Klängen von Ziehharmonika und Harfe.

Um 20:00 Uhr verlagerte sich die Gesellschaft in den Johann-Stüdl-Saal, wo die Trachtenmusikkapelle Kals Teile aus "Mythos Großglockner" aufführte, Musikanten und Fahnenschwinger aus Raiding und Neckenmarkt brillierten und ein Impulsreferat von Thomas Diesenreiter mit dem Thema "Kulturinitiativen am Land - was bringt's der Gemeinde? Chancen und Widerstände initiativer Kultur" geboten wurden.

Die Ausstellung von Andrea Baumüller ist noch bis 3. April 2018 von Mo-Fr zu den Amststunden von 08:00 - 12:00 Uhr geöffnet.

Foto: Marlis Stubenvoll